Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland "MainzZero" will auch ohne Bürgerentscheid weitermachen

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Auch nach der Ablehnung eines Bürgerentscheids für Klimaneutralität bis 2030 dringt die Initiative "MainzZero" auf mehr Klimaschutz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. "Wir werden auf jeden Fall weiterarbeiten", sagte am Donnerstag ein Sprecher der Initiative, nachdem der Stadtrat die juristische Prüfung des Rechtsamtes mehrheitlich bestätigt hatte.

"Für uns ist entscheidend, dass es jetzt endlich los geht", sagte Sprecher Michael Lengersdorff. "Es ist bisher viel zu wenig passiert."

Der von "MainzZero" angestrebte Bürgerentscheid wurde von der Stadt aus rechtlichen Gründen als unzulässig abgelehnt. Die Initiative hatte in der ersten Jahreshälfte mehr als 13.000 Unterschriften von Unterstützern des Bürgerbegehrens gesammelt. Ermutigt zeigte sich die Initiative von der Zusicherung der im Stadtrat vertretenen Parteien, die im Bürgerbegehren geforderten Maßnahmen zu prüfen und in gemeinsame Stadtratsanträge umzusetzen.

© dpa-infocom, dpa:210930-99-428281/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.