Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mann greift Rettungskräfte und Polizisten in Saarbrücken an

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

(Foto: David Inderlied/dpa/Illustration)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Ein Betrunkener soll in Saarbrücken erst Rettungskräfte und dann Streifenbeamte angegriffen haben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wollten zunächst die Sanitäter den Freund des 47 Jahre alten Angreifers nach einem internistischen Notfall versorgen. Als die Kräfte den Patienten in dessen Wohnung behandeln wollten, habe der alkoholisierte Freund versucht, das mit Gewalt zu verhindern. Ein Rettungsassistent habe einem Schlag ausweichen können.

Außerdem habe der Mann versucht, herbeigerufene Polizeibeamte zu schlagen und zu treten. Er habe sie und ihre Familien zudem beleidigt und mit dem Tod bedroht. Bei der anschließenden Festnahme wurde ein Polizist leicht verletzt. Der Mann wurde am Montagabend in Gewahrsam genommen. Auf ihn kommt ein Strafverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte zu, wie hieß es.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-741501/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.