Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mann soll in Saarbrücken auf Senioren eingestochen haben

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Ein 22-Jähriger soll in Saarbrücken mit einem Messer einen Senioren niedergestochen haben. Im Verlauf eines Streits habe der psychisch Vorerkrankte am Dienstag mehrmals auf den 73-Jährigen eingestochen, teilte die Polizei mit. Der Mann sei mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Passanten waren den Angaben zufolge im Stadtteil Altenkessel auf die Tat aufmerksam geworden und eingeschritten. Daraufhin sei der Täter geflüchtet, habe aber nicht unweit vom Tatort von den alarmierten Beamten festgenommen werden können.

Genaueres zur Tatwaffe war zunächst nicht bekannt. Auch zum Verhältnis zwischen Täter und Opfer konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Polizei ermittelt nun nach eigenen Angaben wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Newsticker