Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mann und Frau bei Frontalzusammenstoß auf der B49 verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Igel (dpa/lrs) - Bei einem Frontalzusammenstoß von zwei Autos auf der Bundesstraße 49 sind am Montag ein Mann und eine Frau schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein Autofahrer von Igel in Richtung Wasserbilligerbrück im Kreis Trier-Saarburg unterwegs. Er geriet auf die Gegenfahrspur und kollidierte hier frontal mit dem entgegenkommenden Wagen einer Autofahrerin. Bei dem Zusammenstoß zogen sich beide Insassen mittelschwere Verletzungen zu. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. An den Autos entstand Totalschaden.

Nach Polizeiangaben hatte der mutmaßliche Unfallverursacher nach derzeitigem Ermittlungsstand Alkohol getrunken. Ihm sei eine Blutprobe entnommen worden. Die B49 musste für rund zwei Stunden vollgesperrt werden. Mehrere Streifenwagen der Polizeiinspektion Trier sowie zwei Rettungswagen, mehrere Feuerwehren sowie ein Notarzt waren im Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-191770/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.