Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Maskenpflicht in der Fußgängerzone beschlossen

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen hat Kaiserslautern eine Maskenpflicht in der kompletten Fußgängerzone und der Altstadt beschlossen. Die Verwaltung werde eine entsprechende Allgemeinverfügung wohl an diesem Dienstag auf den Weg bringen, teilte die Kommune mit rund 100 000 Einwohnern am Montag mit. Mit einer Veröffentlichung rechnet die pfälzische Stadt am Mittwoch.

Der Entscheidung war das erste Treffen der vom Land einberufenen Task Force vorausgegangen. Kaiserslautern liegt über der Schwelle von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz wurde am Montag von der Kommune mit 83 angegeben.

Voraussichtlich ab Mittwoch gilt in Kaiserslautern demnach unter anderem auch ein Verkaufsverbot für Alkohol zwischen 23.00 und 6.00 Uhr. Das betreffe Gaststätten und alle Gewerbetreibenden. In der Gastronomie sind pro Tisch nur noch maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten erlaubt, der Thekenbereich ist für Gäste tabu. Noch offen ist in Kaiserslautern, ob und wie es einen Weihnachtsmarkt und auch einen verkaufsoffenen Sonntag am 29. November geben wird.

Newsticker