Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mehr als 1600 Corona-Infektionen im Saarland: 30 Tote

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 unter dem Elektronenmikroskop. Foto: Uncredited/NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild

(Foto: Uncredited/NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Im Saarland ist die Zahl der mit dem neuen Coronavirus infizierten Menschen am Montag über die Marke von 1600 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium in Saarbrücken am Montag mit. Die Zahl der Todesfälle kletterte um sechs auf nun 30. Am Vortag waren drei Tote dazugekommen.

Insgesamt gebe es mit Stand 18.00 Uhr im Land 1605 bestätigte Fälle, so das Ministerium am Montag. Das seien 63 mehr als am Sonntag. Der Anstieg fiel damit geringer aus als von Samstag auf Sonntag, als 132 zusätzliche Fälle registriert wurden.

Stationär in Kliniken behandelt werden derzeit an der Saar 205 Patienten, 62 davon intensivmedizinisch. Als geheilt gelten inzwischen 205 Menschen. Nach wie vor weist der Regionalverband Saarbrücken mit 665 die meisten bestätigten Infektionen auf.

Newsticker