Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Nach Messerangriff: 19-Jähriger wegen Totschlags angeklagt

Ein Staatsanwalt steht vor einem Stapel Gerichtsakten.

(Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbi)

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern hat einen 19-Jährigen wegen eines tödlichen Messerangriffs in der Innenstadt angeklagt. Ihm wird Totschlag vorgeworfen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Der Angeklagte soll einen 23-Jährigen am 29. Januar mit einem einzigen Stich in den Brustbereich getötet haben. Trotz Notoperation verstarb das Opfer den Angaben zufolge noch am selben Tag im Krankenhaus.

Der Attacke in der Innenstadt von Kaiserslautern sei eine zunächst verbale, dann körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen vorausgegangen. Den Streit oder die Tat hatte der später Getötete den Ermittlungen zufolge nicht provoziert. Der Angeklagte sei zuvor bereits wegen Körperverletzungen verurteilt worden. Der 19-Jährige habe zum Tatzeitpunkt unter dem Einfluss von Alkohol und Cannabis gestanden.

Der Angeklagte bestreitet den Vorwurf. Er sei zwar in dem Streit zwischen zwei Gruppen involviert gewesen, gab jedoch an, kein Messer bei sich getragen zu haben. Die Tatwaffe wurde nicht gefunden. Die Anklage wurde vor der großen Jugendkammer des Landgerichts Kaiserslautern erhoben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen