Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Nach Tötungsdelikt in Mudersbach: Anklage gegen Sohn

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in der Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild

(Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild)

Koblenz/Mudersbach (dpa/lrs) - Im Fall einer mutmaßlich von ihrem Sohn getöteten Frau im Westerwald hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den Mann erhoben. Es gehe um den Verdacht des Totschlags, teilte die Staatsanwaltschaft Koblenz am Freitag mit. Der 37-Jährige habe die Tat eingeräumt, gebe jedoch an, sich nicht an den genauen Ablauf erinnern zu können.

Dem Deutschen wird vorgeworfen, Anfang August seine 61-jährige Mutter in dem gemeinsam bewohnten Haus in Mudersbach (Landkreis Altenkirchen) getötet zu haben. Nach vorangegangenen Streitigkeiten soll er laut Staatsanwaltschaft zunächst mit einem haushaltsüblichen Messer und anschließend mit einem Beil seine Mutter attackiert haben.

Der 37-Jährige sitzt seit dem Tag der Tat in Untersuchungshaft. Ein Termin für die Verhandlung vor dem Schwurgericht des Koblenzer Landgerichts steht noch nicht fest.

Newsticker