Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Polizeibeauftragte zu Beschwerden von Bürgern und Polizei

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Die Zahl der offiziellen Beschwerden von Bürgern über die Polizei ist in den vergangenen Jahren leicht gestiegen. 94 sind bei der Landesbeauftragten zwischen Juli 2021 und Juni 2020 eingegangen, 13 mehr als im vorangegangenen Berichtszeitraum. Heute stellt die Polizei- und Bürgerbeauftragte des Landes, Barbara Schleicher-Rothmund, ihren Tätigkeitsbericht für den Zeitraum 2020/2021 vor.

Besonders oft ging es bei den Beschwerden der Bürger in den vergangenen Jahren um die Bearbeitung von Strafanzeigen. Zuletzt war auch die Kontrolle von Corona-Regeln ein Thema. Die Zahl der Eingaben vonseiten der Polizei war zuletzt von 27 auf 11 zurückgegangen. Der Posten der Landespolizeibeauftragten ist 2014 geschaffen worden.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-307010/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.