Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Raumfahrer am Rhein: Seltenes Astronautentreffen

Die ehemaligen Astronauten Reinhold Ewald (l-r), Ernst Messerschmid, Dorin Prunariu, Pedro Duque, Klaus-Dietrich Flade, Claudie Haigneré, Jean-Perre Haigneré, Gerhard Thiele, Franz Viehbröck und Michel Tognini stehen im Technik Museum in Speyer vor einem Spacelab Simulator.

(Foto: Uwe Anspach/dpa)

Speyer (dpa/lrs) - Zehn europäische Astronauten und eine Astronautin haben bei einem Treffen in Speyer über Gegenwart und Zukunft der bemannten Raumfahrt gesprochen. Die Zusammenkunft der Organisation Association of Space Explorers fand am Samstag im Technik Museum der pfälzischen Kommune statt. Jeder Teilnehmer berichtete dabei auch über seinen Raumflug - einige etwa mit einer russischen Sojus-Kapsel.

Darunter war auch Ulf Merbold, der als einziger Deutscher dreimal im All war. Auch die Deutschen Reinhold Ewald, Ernst Messerschmid, Gerhard Thiele und Klaus-Dietrich Flade waren gekommen. In Speyer steht auch die sowjetische Raumfähre Buran ("Schneesturm").

Als bisher letzter Deutscher war Matthias Maurer am 6. Mai von der Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. Der 52 Jahre alte Astronaut der europäischen Raumfahrtagentur Esa hatte fast ein halbes Jahr lang auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde geforscht. Wann der nächste Deutsche ins All fliegt, ist unklar.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen