Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Razzia führt zu Autoknackerbande

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Bad Kreuznach/Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz ist der Polizei ein Schlag gegen eine organisierte Autoknackerbande gelungen. Wie die Polizei Mainz und die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach mitteilten, wurden am Mittwoch eine Wohnung und ein Grundstück in Bad Kreuznach sowie eine Lagerhalle in Halsenbach (Rhein-Hunsrück-Kreis) durchsucht. Dabei seien unter anderem Gegenstände zum Aufbrechen von Autos gefunden worden, hieß es. Bei einer zeitgleichen Durchsuchung von drei Wohnungen in Litauen seien zwei Tatverdächtige festgenommen worden.

Die Polizei hatte die Gruppe, die aus Litauern besteht, im Rahmen von Ermittlungen identifiziert, nachdem im März 2018 in einem Erdversteck in Bad Kreuznach zahlreiche Utensilien für Autodiebstähle entdeckt worden waren. Die organisierte Bande steht laut Polizei im Verdacht, mindestens 40 Autos im Wert von mindestens 800 000 Euro gestohlen zu haben.

Auch in den durchsuchten Wohnungen in Litauen stellte die Polizei Beweismittel sicher. Dazu zählten unter anderen Utensilien zum Fälschen von Kfz-Dokumenten und mehrere Tausend Euro Bargeld. Laut Polizei soll das sichergestellte "umfangreiche Beweismaterial" nun ausgewertet werden.

 

Newsticker