Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Rheinland-Pfalz vergibt Integrationspreise

Anne Spiegel (Grüne). Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv

(Foto: Andreas Arnold/dpa/Archiv)

Mainz (dpa/lrs) - Nach mehr als 70 Bewerbungen hat Rheinland-Pfalz drei Projekte für das Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen mit einem Integrationspreis ausgezeichnet. Jeweils 5000 Euro erhalten die "Brückenmaßnahme Bildung und Beratung" des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Mainz, das Projekt "Kulturelle Vielfalt (Diversity) und kultursensible Frühpädagogik" des Kindergartenreferats Kirchenkreis Obere Nahe und das Projekt "Geflüchtete im Ehrenamt" des Malteser-Hilfsdienstes in Kaiserslautern, wie das Integrationsministerium am Montag mitteilte.

"Sie setzen sich Tag für Tag dafür ein, dass Integration funktioniert - und das mit ganz eigenen Ansätzen", erklärte Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne). Die Integration der zugewanderten Menschen in Rheinland-Pfalz stehe auf einer breiten und soliden Basis. Für den mit 2000 Euro dotierten Sonderpreis wählte die Ministerin die Flüchtlingshilfe Quirnbach im Kreis Kusel aus: "Hier packt ein ganzes Dorf an, damit Geflüchtete hier heimisch werden." Spiegel sprach sich dafür aus, den Integrationspreis künftig alle fünf Jahre gegen Ende der Legislaturperiode zu verleihen.

Regionales