Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Runder Tisch zu Energiepreisen soll Beratung ausweiten

Klimaschutzministerin Katrin Eder (Grüne) spricht bei einem Pressetermin.

(Foto: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild)

Mainz (dpa/lrs) - Zur Stärkung der Privathaushalte bei steigenden Energiepreisen richtet das Klimaschutz- und Energieministerium Rheinland-Pfalz einen Runden Tisch ein. Die Runde werde überlegen, wie die Verbraucherzentrale die Haushalte im Fall der höchsten Warnstufe des Notfallplans Gas unterstützen könne, sagte Klimaschutzministerin Katrin Eder (Grüne) am Mittwoch im Landtag. Die Beratungsangebote der Verbraucherzentrale im Land würden gerade mit Anfragen überrollt. Teilnehmen sollen neben Klimaschutzministerium und Verbraucherzentrale auch das Sozial- und das Familienministerium.

Bereits an diesem Freitag wollen die Staatssekretäre von Klimaschutz-, Wirtschafts- und Innenministerium mit den kommunalen Spitzenverbänden über die Gasversorgung sprechen. Thema sei vor allem die Energieeinsparung, wobei auch mit unangenehmen Maßnahmen zu rechnen sei, sagte Eder. Am 20. Juli soll dann auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ein Spitzengespräch zur Gasversorgung folgen, an dem auch die Landesvereinigung Unternehmerverbände (LVU), der DGB und die Liga der Wohlfahrtsverbände teilnehmen sollen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen