Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Saarland fördert Schwimmkurse und Sportabzeichen

Ein Kind springt in einem Schwimmbad ins Becken.

(Foto: Annette Riedl/dpa/Symbolbild)

Saarbrücken (dpa/lrs) - Der Bedarf nach Schwimmkursen im Saarland ist groß. Aktuell stehen knapp 3000 Kinder auf der Warteliste, wie Sportminister Klaus Bouillon (CDU) am Freitag in Saarbrücken mitteilte. Aus diesem Grund habe er beschlossen, das neue Programm "Sicheres Schwimmen 2.0" aufzulegen und mit 200.000 Euro zu fördern. Weil aufgrund der Pandemie viele Bäder geschlossen waren und es keine Kurse mehr gab, hatte Bouillon im vergangenen Jahr das Programm "Sicher! Unsere Kinder lernen schwimmen" gestartet. Ziel war es, die Ausbildung von Kindern attraktiver zu machen und Familien finanziell zu entlasten.

Die Resonanz auf dieses Programm sei "enorm" gewesen, berichtete der Minister. Er sei sehr froh, dass es dadurch gelungen sei, über 4000 Kindern das Schwimmen beizubringen. Außerdem hätten mehr als 500 Mädchen und Jungen bereits das Bronzeabzeichen erreicht, zudem seien über 300 Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrer ausgebildet worden.

Auch im neuen Programm gibt es für die Anbieter DLRG, Saarländischer Schwimmbund und Kneipp-Bund pro Kind eine Kostenübernahme von 75 Euro. Außerdem wird die Ausbildung zu Schwimmlehrern und Assistenten mit bis zu 400 beziehungsweise 200 Euro bezuschusst.

Weitere 100.000 Euro fließen in das neue Programm "Unser Land macht sich fit", das einen Anreiz für Vereine schaffen soll, verstärkt Kurse für das Deutsche Sportabzeichen anzubieten. Außerdem sollen laut Bouillon auch in diesem Jahr Bedarfszuweisungen in einer Höhe von 4 bis 5 Millionen Euro an den Schul- und Breitensport gehen. Zudem seien 325.000 Euro zur Unterstützung sportlicher Großveranstaltungen geplant. 140.000 Euro sollen an den Olympiastützpunkt Rheinland-Pfalz/Saarland sowie in Projekte des Landessportverbands für das Saarland (LSVS) fließen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen