Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland "Tatort Eifel": Jauch und Bär küren Festivalwein

Günther Jauch (l.-r.), Mosel-Weinkönigin Laura Gerhardt und Dietmar Bär präsentieren die drei Festivalweine. Foto: Oliver Dietze

(Foto: Oliver Dietze/dpa)

Mülheim/Mosel (dpa/lrs) - Ein zehnköpfiges Team mit Günther Jauch und Dietmar Bär hat zum Zehnjährigen des Krimifestivals "Tatort Eifel" einen Festivalwein ermittelt. Oder besser gesagt drei. Nach einer zweistündigen Probe habe sich die Jury darauf geeinigt, von der Mosel zwei Rieslinge (weiß/trocken und feinherb) und einen Spätburgunder (rot) auszuwählen. "Wir haben sehr intensiv probiert", sagte der Geschäftsführer des Vereins Moselwein, Ansgar Schmitz, am Dienstag in Mülheim an der Mosel. Das Votum sei einstimmig gewesen. Im Rennen waren insgesamt 22 Weine. Die Festivalweine sollen bei "Tatort Eifel" vom 13. bis 21. September ausgeschenkt werden.

"Ich brenne für deutsche Weine", sagte Schauspieler Bär (58), der seit über zehn Jahren in der Jury bei "Tatort Eifel" um den Filmpreis "Roland" sitzt. Bei den Veranstaltungen des Festivals hätten aber gute Weine aus der Region gefehlt. "Da musste ich als deutscher Weinfreak sagen: Stopp mal, da müssen wir was machen. Deswegen war das mit dem Festivalwein eine ganz wichtige Sache." Derzeit entdecke er gerade den Riesling, er sei aber auch ein "großer Fan" des deutschen Rotweins: des Spät- und des Frühburgunders.

Fernsehmoderator Jauch, der seit 2010 ein Weingut in Kanzem an der Saar besitzt, sagte, er habe seitdem viel über Wein gelernt. "Ich bin, was Weine angeht, jetzt schon ein bisschen schlauer, ohne mich aber bis heute als Experte zu bezeichnen." In Kanzem fühle er sich "sehr wohl". Nach wie vor trinke er aber nicht täglich Wein. "Aber wenn es drauf ankommt, kann ich mithalten", sagte er.

Bei "Tatort Eifel" stehen mehr 30 Lesungen, Konzerte und Filmpremieren auf dem Programm. Viele prominente Gäste haben sich nach Angaben von Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann angesagt, etwa die Schauspieler Heinz Hoenig, Michaela May, Christine Urspruch und Ulrike Folkerts.

"Tatort Eifel" gilt nach Angaben der Organisatoren als bundesweit größter Treff der Film- und Krimiszene. Jedes zweite Jahr lockt das Festival Tausende Fans an. Es wird vom Kreis Vulkaneifel und dem Land Rheinland-Pfalz veranstaltet.

Krimifestival Tatort Eifel

Weinanbaugebiet Mosel

Winzer vom Kartell

Newsticker