Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Wasserstoff: Studie soll Möglichkeiten ausloten

dpa_Regio_Dummy_RheinlandPfalzSaarland.png

Mainz (dpa/lrs) - Das rheinland-pfälzische Klimaschutzministerium hat eine Studie zur Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff in Auftrag gegeben. Wie das Ministerium am Dienstag mitteilte, soll die Untersuchung dazu beitragen, eine Wasserstoffstrategie bis 2040 sowie konkrete Schritte zum Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft zu entwickeln. "Wir wollen Rheinland-Pfalz zu einer Modellregion für klimaneutralen Wasserstoff weiterentwickeln und so die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit unseres Bundeslandes und der Unternehmen am Standort mit dem Klimaschutz verbinden", sagte die zuständige Ministerin Anne Spiegel (Grüne) einer Mitteilung zufolge.

Wasserstoff gilt als klimafreundlicher Energieträger, wenn er mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen hergestellt wird. Der sogenannte grüne Wasserstoff kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen, um etwa in Industrie und Verkehr die Nutzung von Kohle, Öl und Erdgas abzulösen. Den Auftrag für die Studie, die den Ausbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft in den Fokus nehmen soll, sei an ein Projekt-Konsortium unter Leitung einer Aachener Firma gegangen. Dieser Schritt sei in Abstimmung mit dem Wirtschafts- und dem Wissenschaftsministerium erfolgt.

In der Studie sollen unter anderem die Energiewirtschaft, der Verkehrssektor, die Industrie sowie Forschung und Entwicklung in den Blick genommen werden. Den Angaben zufolge könnte eine Wasserstoffstrategie - je nach Bedingung - in jedem Bundesland anders aussehen. "Mit der zentralen Lage in Deutschland, der Grenze zu Belgien und dem Rhein als natürlichem Transportweg könnte Rheinland-Pfalz zudem die Position als ein zentraler Wasserstoffverteilungsknoten für Deutschland einnehmen", sagte Studienleiters Martin Robinius der Mitteilung zufolge.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-215655/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.