Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Wendelinuskapelle hat Ersatz für "Hitlerglocke"

Die Kirchengemeinde sitzt beim Gottesdienst in der Kapelle. Foto: Andreas Arnold

(Foto: Andreas Arnold/dpa)

Essingen (dpa/lrs) - Mit einem Festgottesdienst ist am Sonntag die neue Glocke der Wendelinuskapelle im Landkreis Südliche Weinstraße eingeweiht worden. Wolfgang Volz vom Vorstand des Heimatvereins St. Wendelinus hat in Essingen den neuen Klangkörper geläutet. Er ist der Ersatz für die sogenannte Hitlerglocke, die wegen ihrer Aufschrift und einem Hakenkreuz abgehängt wurde.

Die alte Glocke von 1936 trägt unter anderem die Aufschrift "Als Adolf Hitler Schwert und Freiheit gab dem deutschen Volk, goß uns der Meister Pfeifer Kaiserslautern" und ein Hakenkreuz. Sie ist künftig in einem Museum untergebracht. Die neue Glocke trägt die Inschrift "Einer ist euer Meister, Christus; ihr aber alle seid Brüder", ein Zitat aus dem Matthäus-Evangelium. Diese Worte standen auf einer Glocke, die einst im Turm hing, während des Zweiten Weltkriegs aber eingeschmolzen wurde.

Bei der Suche nach Glocken aus der NS-Zeit hatte die Evangelische Kirche der Pfalz 2017 fünf Exemplare mit problematischen Aufschriften entdeckt: in Mehlingen, Essingen, Pirmasens-Winzeln, Herxheim am Berg sowie im saarländischen Homburg-Beeden. Die Glocke in Mehlingen (Kreis Kaiserslautern) wurde bereits ausgetauscht. Die restlichen drei Exemplare bleiben nach einem Beschluss der Gemeinden hängen.

Mitteilung

Newsticker