Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland "Wetterlage festgefahren": Tristes Grau hält sich hartnäckig

Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor.

(Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/)

Offenbach (dpa/lrs) - An dem trüben und grauen Wetter der vergangenen Tage wird sich in Rheinland-Pfalz und dem Saarland so schnell nichts ändern. "Das Wolkenmeer am Himmel scheint aktuell grenzenlos zu sein und die Wetterlage ist weiterhin festgefahren", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Offenbach.

Demnach hat sich über Nordosteuropa ein mächtiges Hochdruckgebiet festgesetzt, das weiter kalte Luft aus Osten nach Deutschland schickt. "Es fehlt in der Atmosphäre einfach an Bewegung. Und so kann die wolkenreiche Luft, die bereits seit Tagen über Deutschland liegt, auch nicht ausgeräumt werden", sagte der Meteorologe.

Die Folge: Mindestens bis zum Dienstag bleibt es bei dem Einheitsgrau. Die Temperaturen schwanken dabei um den Gefrierpunkt. Vor allem nachts und in den Hochlagen von Eifel, Hunsrück und Westerwald kann es wegen überfrierender Nässe und Reif zu gefährlich glatten Straßen kommen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen