Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Zug erfasst Mann: Schuld des Lokführers ausgeschlossen

Gleise sind an einem Bahnhof im Schotterbett verlegt.

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Sym)

Lambsheim (dpa/lrs) - Nach einem tödlichen Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einem Zug in Lambsheim (Rhein-Pfalz-Kreis) schließt die Polizei einen technischen Defekt aus. Außerdem treffe auch den Lokführer nach derzeitigen Erkenntnissen keine Schuld, teilten die Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizei am Donnerstag mit.

Der 70-jährige Radler und sein Bekannter waren vergangene Woche an den Schienen unterwegs gewesen. Sie hätten sich während der Fahrt unterhalten und am unbeschrankten Bahnübergang die Warn- und Haltesignale der Regionalbahn übersehen. Trotz einer Vollbremsung konnte der 56 Jahre alte Lokführer eine Kollision nicht mehr verhindern. Der 70-jährige Radfahrer starb den Angaben zufolge noch am Unfallort.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen