Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Zwei Schwerverletzte bei Unfall: Verursacher wohl zu schnell

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv

(Foto: Lukas Schulze/dpa)

Bad Kreuznach (dpa/lrs) - Bei einem Unfall mit mehreren Autos sind am Mittwoch nahe Bad Kreuznach zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 54-Jähriger sei vermutlich zu schnell gefahren und deswegen in den Gegenverkehr geraten, teilte die Polizei mit. Der Mann hatte demnach keinen Führerschein. Sein Wagen prallte erst seitlich gegen ein zweites Auto, wurde dann frontal in einen dritten Wagen geschleudert und kam schließlich in einem Acker zum Stehen.

Bei dem Unfall erlitten der Unfallverursacher sowie der 46 Jahre alte Fahrer des dritten Autos schwere Verletzungen. Die drei Insassen in dem seitlich gerammten Wagen wurden leicht verletzt. Zuvor hatte die Feuerwehr mitgeteilt, die drei Insassen seien unverletzt geblieben. An allen Fahrzeugen entstand Totalschaden.

 

Newsticker