Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Zweifamilienhaus in Neunkirchen in Flammen: Brandstiftung

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dp)

Neunkirchen (dpa/lrs) - Nach einem Brand in einem Zweifamilienhaus in Neunkirchen im Saarland vermutet die Polizei eine vorsätzliche Tat. Die drei im Schlaf von den Flammen überraschten Hausbewohner - ein Paar im Alter von 20 und 22 Jahren sowie eine 91 Jahre alte Frau - konnten sich in der Nacht zum Samstag unverletzt retten, wie die Polizei mitteilte.

Der 22-jährige Bewohner entdeckte das Feuer gegen 4.00 Uhr früh an der Rückseite des Hauses im Ortsteil Wiebelskirchen. Aufgrund der ersten Ermittlungen werde von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen, erklärte die Polizei. Es werde noch nach weiteren Spuren gesucht.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen