Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Zweitliga-Start in Kaiserslautern: "Riesenwertschätzung"

Spielbälle liegen auf dem Rasen.

(Foto: Swen Pförtner/dpa/Symbolbild)

Kaiserslautern (dpa/lrs) - Begeistert hat der 1. FC Kaiserslautern darauf reagiert, dass der Traditionsclub das Saison-Eröffnungsspiel in der 2. Fußball Bundesliga bestreiten darf. Der Aufsteiger empfängt in einer Freitagabend-Begegnung am 15. Juli (20.30 Uhr) im Fritz-Walter-Stadion Hannover 96. Dies geht aus dem Spielplan 2022/23 hervor, den die Deutsche Fußball Liga am Freitag veröffentlichte.

"Für den Verein und die Mannschaft ist es eine Riesenwertschätzung, dass wir das Eröffnungsspiel machen dürfen. Hannover hat in der kommenden Saison sicherlich eine hohe Zielsetzung", sagte FCK- Trainer Dirk Schuster der Deutschen Presse-Agentur. "Wir werden ein volles Haus und eine grandiose Unterstützung unserer Fans haben." Die Lauterer hatten sich als Drittliga-Dritter in der Relegation gegen Dynamo Dresden durchgesetzt.

Geschäftsführer Thomas Hengen blickt ebenfalls mit Vorfreude auf den Saisonauftakt gegen die Niedersachsen. "Wir freuen uns riesig, dass wir das Eröffnungsspiel bekommen haben. Freitagabend, Flutlicht, da hoffe ich, dass das Stadion ausverkauft sein wird", sagte er. Der Gegner sei natürlich ein Riesenbrett, aber auch eine gute Standortbestimmung. Da weiß man direkt, wo man steht."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen