Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Zweitwärmster Herbst in Rheinland-Pfalz seit 1881

Eine Familie spaziert inmitten von farbenprächtigen Weinbergen.

(Foto: Harald Tittel/dpa/Archivbild)

Offenbach (dpa/lrs) - Der Herbst 2022 war in Rheinland-Pfalz der zweitwärmste seit Beginn der Messungen. Mit 11,3 Grad lag er deutlich über dem Mittelwert der internationalen Referenzperiode 1961 bis 1990, der bei 8,9 Grad liegt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch mitteilte.

"Im Herbst hängte sich an den wärmsten Oktober ein viel zu milder November", bilanzierte der DWD für das Bundesland. "Bemerkenswert war aber auch der September, der beim Niederschlag punktete." Bis Herbstende wurden 271 Liter pro Quadratmeter notiert. Der Durchschnitt für Rheinland-Pfalz liegt bei 199 Litern. Nach dem Saarland war Rheinland-Pfalz laut DWD das zweitnasseste Bundesland in diesem Herbst.

Die Sonne kam in Rheinland-Pfalz 350 Stunden zum Vorschein. Auch das war über dem Durchschnitt, der bei 308 Stunden liegt. Die Angaben des DWD beruhen auf einer ersten Auswertung der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen in Deutschland. Deutschlandweit war der Herbst 2022 nur der drittwärmste seit 1881. Für Meteorologen endet der Herbst Ende November. Kalendarisch ist noch bis 21. Dezember Herbst.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen