Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt 278 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet

Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind von Freitag- bis Samstagnachmittag 278 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Damit blieb die Zahl der aktuell Infizierten mit 4988 auf dem Niveau des Vortages mit 4991, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Auffällig war, dass für vier Landkreise keine Neuinfektionen ausgewiesen wurden. Laut Ministerium werden die Zahlen im Bericht von Sonntag miterfasst.

Die Zahl der Ansteckungen mit Sars-CoV-2 je 100 000 Einwohner und Woche erhöhte sich laut Ministerium von 115,09 auf 116,28. Am Samstag vergangener Woche hatte der Wert noch bei 99,87 gelegen. Die mit Abstand höchste sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz hatte am Samstag der Burgenlandkreis mit 239,31.

Von Freitag auf Samstag stieg die Zahl der Gestorbenen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, landesweit um sechs auf 208.

In Sachsen-Anhalt wurden bislang insgesamt 14 640 Corona-Fälle erfasst und 1260 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt. Derzeit sind den Angaben zufolge 58 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt; 34 dieser Patienten würden künstlich beatmet.

Newsticker