Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt 29-Jähriger bei Brand in Eisleben schwer verletzt

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

(Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild)

Eisleben (dpa/sa) - Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Eisleben (Mansfeld-Südharz) ist ein Bewohner schwer verletzt worden. Der 29-Jährige zog sich Brandverletzungen zu und wurde von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Halle gebracht, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer war am Sonntagvormittag in der Wohnung des 29-Jährigen ausgebrochen. Ein Nachbar, der ihm zu Hilfe eilte, atmete Rauch ein und musste zwischenzeitlich ebenfalls in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Wohnung ist unbewohnbar. Die genaue Ursache für das Feuer blieb zunächst unklar. Die Polizei vermutet, dass eine Verpuffung den Brand ausgelöst haben könnte.

Newsticker