Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt AfD-Landeschef zu Europawahl: "Sind auf gutem Weg"

Martin Reichardt. Foto: Ronny Hartmann/Archivbild

(Foto: Ronny Hartmann/ZB/dpa)

Magdeburg (dpa/sa) - AfD-Landeschef Martin Reichardt hat sich zufrieden mit dem Abschneiden seiner Partei bei der Europawahl in Sachsen-Anhalt gezeigt. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte Reichardt am Sonntagabend. Nach Auszählung von rund 600 der 2488 Wahlbezirke kommt die AfD im Land auf mehr als 20 Prozent der Stimmen - rund doppelt so viel wie in bundesweiten Prognosen. Reichardt sagte, seine Partei habe mit Themen wie der Sicherung der Außengrenzen und einem Bürokratieabbau in Brüssel bei den Wählern punkten können.

Ersten Prognosen zufolge mussten CDU und SPD bundesweit bei der Europawahl deutliche Verluste hinnehmen. Die Grünen konnten ihre Ergebnis stark verbessern und landeten auf Platz zwei. Die FDP und die AfD konnten demnach leicht zulegen, die Linke verlor leicht. Die bundesweite Wahlbeteiligung machte einen deutlichen Sprung und lag nach ersten Prognosen bei 59 bis 60 Prozent. Vor fünf Jahren hatte sie bei 48,1 Prozent gelegen.

Informationen der Landeswahlleitung zu den Kommunalwahlen 2019

Informationen der Landeswahlleitung zur Europawahl 2019

Ergebnis der Kommunalwahlen 2014

Ergebnis der Europawahl 2014

Veröffentlichung der aktuellen Wahlergebnisse beim Statistischen Landesamt

Newsticker