Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Autonome Räder: Förderbescheid über gut 100.000 Euro

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentra)

Magdeburg (dpa/sa) - Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg bekommt für ein Forschungsprojekt zur Entwicklung autonomer Lastenräder und anderer Mikromobile eine Förderung über zunächst gut 100.000 Euro. Weitere knapp 400.000 Euro seien - vorbehaltlich vorhandener Haushaltsmittel - für 2023 eingeplant, teilte das Wissenschaftsministerium in Magdeburg am Dienstag mit. Die Gelder sollen etwa dafür eingesetzt werden, die bisher entstandenen Prototypen weiterzuentwickeln. Ziel des Forschungsprojekts "AuRa-Hirn" ist die Entwicklung eines universellen Moduls, mit dem Mikromobile mit automatisierten und langfristig autonomen Fahrfunktionen ausgestattet werden können. "AuRa" steht dabei für autonomes Rad.

"Der Verkehr in unseren Städten wandelt sich. Zahlreiche Metropolen setzen bereits auf autofreie Innenstädte, dadurch entsteht auch ein Zukunftsmarkt für Mikromobile, die automatisiert unterwegs sind", sagte Staatssekretär Thomas Wünsch. Die Universität Magdeburg spiele in diesem Bereich technologisch schon jetzt ganz vorn mit. Ziel müsse auch sein, den Technologietransfer in die Wirtschaft zu forcieren und so die Weichen für eine Start-up-Gründung im Zukunftsfeld autonomes Fahren zu stellen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen