Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Essen in Mehrfamilienhaus brennt auf Herd: Zwei Verletzte

Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild

(Foto: Marcel Kusch/dpa/Archivbild)

Hettstedt (dpa/sa) - Auf dem Herd angebranntes Essen hat einen Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus in Hettstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) ausgelöst. Der 28 Jahre alte Mieter der Wohnung und ein Polizist wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus behandelt, wie die Polizei in Halle am Dienstagmorgen mitteilte. Nachbarn hatten am Montagabend die Rettungskräfte gerufen, da aus der Erdgeschosswohnung Rauch ins Treppenhaus drängte. Da niemand die Wohnungstür öffnete, brachen die Rettungskräfte die Tür auf. Auf dem Herd stand ein Topf mit vergessenem Essen - der Mieter schlief.

Newsticker