Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Frau nach Attacke von Ehemann nicht in Lebensgefahr

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - Die 27 Jahre alte Frau, die von ihrem Ehemann vor dem Jugendamt in Halle schwer verletzt wurde, befindet sich nicht in Lebensgefahr. Das teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit. Der 30 Jahre alte Mann war nach dem Angriff am Dienstag vorläufig festgenommen worden. Die Hintergründe der Tat waren zunächst weiter unklar. Laut Medienberichten soll der Mann mit einer Schere wegen eines Streits um die gemeinsamen Kinder auf die Frau losgegangen sein. Die Sprecherin äußerte sich dazu mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

Newsticker