Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Grippesaison in Sachsen-Anhalt stärker als vorherige

Eine Frau putzt sich die Nase.

(Foto: Maurizio Gambarini/dpa/Symbolbil)

Halle (dpa/sa) - Die aktuelle Grippesaison ist in Sachsen-Anhalt deutlich stärker ausgefallen als die vorangegangene. Zwischen Mitte September 2021 und Mitte Mai 2022 seien bislang rund 740 Influenza-Fälle gemeldet worden, in der Vorsaison seien es 46 gewesen, teilte das Landesamt für Verbraucherschutz in Halle auf Nachfrage mit. Die Fallzahlen lagen demnach zum Ende der Grippesaison besonders hoch. Im April seien 183 Fälle gezählt worden, im Mai bislang 280. Todesfälle wurden im Zusammenhang mit Influenza-Erkrankungen in diesem und im vergangenen Jahr nicht gemeldet. 2020 waren noch 20 Todesfälle erfasst worden, 2018 waren es 88.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen