Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Großteil erliegt Krankheiten des Kreislaufsystems

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt sind 2019 etwa 40 Prozent der Verstorbenen an Krankheiten des Kreislaufsystems gestorben. Bei insgesamt rund 7100 Frauen und 6000 Männern habe diese Todesursache vorgelegen, teilte das Statistische Landesamt in Halle am Dienstag mit. Solche Erkrankungen führten laut Behörde meist erst in höherem Alter zum Tode. So seien 81 Prozent aller hieran Verstorbenen 75 Jahre oder älter gewesen.

Die häufigsten spezifischen Todesursachen waren dabei die sogenannten ischämischen Herzkrankheiten wie der Herzinfarkt, die zu einer Minderdurchblutung des Herzens führen.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-392555/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.