Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Gründung des Kinderrats zum Auftakt für "Halle an Salle"

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - In Halle übernehmen im Sommer wieder engagierte Kinder für fünf Wochen das Zepter in ihrer eigenen kleinen Stadt. Nach dem offiziellen Auftakt am Montag will der neu gegründete Kinderrat mit Unterstützung Erwachsener in wöchentlichen Treffen ab 31. Januar die Programmpunkte für die Kinderstadt erarbeiten, die in diesem Jahr unter dem Motto "Einmal Zukunft und zurück" steht.

Das Gremium besteht aus Kindern im Alter zwischen 7 und 14 Jahren und bringt nach Angaben der Organisatoren eigene Ideen ein, fällt Entscheidungen, fühlt der "großen" Stadt auf den Zahn und steht den Erwachsenen mit Rat und Tat zur Seite.

"Halle an Salle" soll vom 24. Juni bis 30. Juli auf der Peißnitzinsel veranstaltet werden. Die Kinder sollen in der besonderen Umgebung lernen, das Miteinander zu gestalten, etwa durch die Schaffung von Gesetzen. Sie dient den Angaben zufolge als "Experimentierfeld und Projektionsfläche von Ideen und Wünschen" von 7- bis 14-Jährigen, die kindlich an politische Basisarbeit herangeführt werden sollen. Der Aufbau der Kinderstadt dauere etwa sechs bis sieben Wochen. Es gibt unter anderem ein Rathaus und Unternehmen, in denen die Kinder auch Berufe ausüben.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen