Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Grüne diskutieren über ein Jahr Corona und die Folgen

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Magdeburg (dpa/sa) - Bei einem digitalen Kleinen Parteitag wollen Sachsen-Anhalts Grüne heute (14.00 Uhr) Bilanz nach einem Jahr Corona-Pandemie ziehen. Die Delegierten wollen diskutieren, was man aus der Krise lernen könne. "Wir wollen festhalten, wie wir unser Land fit für die Herausforderungen der Zukunft machen können. Denn nach einem Jahr Pandemie ist klar: Ein "zurück in die Vergangenheit" kann es nicht geben", teilte die Partei vorab mit. Es gehe um Vorsorge, um für zukünftige Krisen gewappnet zu sein. Wie die Klimakrise sei auch die Corona-Pandemie ein Resultat des Raubbaus an der Natur, den die Menschen seit Jahrzehnten betrieben.

Es werden Redebeiträge der Spitzenkandidatin für die Landtagswahl, Cornelia Lüddemann, und des Landesvorsitzenden Sebastian Striegel erwartet. Auch Umweltministerin Claudia Dalbert und die Landesvorsitzende Susan Sziborra-Seidlitz sind dabei. Zudem ist ein Gastbeitrag des grünen baden-württembergischen Gesundheitsministers Manfred Lucha geplant.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-706706/2

Regionales