Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Grundsteuerreform: Eigentümer erhalten Post vom Finanzamt

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Magdeburg (dpa/sa) - Grundstückseigentümer in Sachsen-Anhalt müssen in den kommenden Monaten mit Blick auf die Neuberechnung der Grundsteuer tätig werden. Dazu erhalten sie ab Anfang kommender Woche ein individuelles Informationsschreiben ihres Finanzamts, wie das Finanzministerium am Freitag in Magdeburg mitteilte. Das Schreiben enthalte konkrete Angaben zum betroffenen Grundstück und Hinweise dazu, was nun zu tun ist.

Zwischen dem 1. Juli und 31. Oktober 2022 müssten die Grundstückseigentümer elektronisch eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts beim Finanzamt einreichen. Auf der Grundlage setzen Städte und Gemeinden die neu berechnete Grundsteuer fest, die dann ab dem Jahr 2025 zu zahlen ist.

Das Bundesverfassungsgericht hatte das bisher in Deutschland praktizierte System der Grundsteuer 2018 als verfassungswidrig eingestuft und eine Neuordnung verlangt. Das neue Verfahren berücksichtigt stärker als bisher den Wert von Immobilien. Für die Umsetzung des neuen Grundsteuergesetzes ist eine umfassende Neubewertung aller Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe notwendig.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen