Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Kampf gegen Schädlinge: Forstarbeiten im Unesco-Gartenreich

Der Landschaftspark Wörlitz ist zu sehen. Foto: Daniela David/dpa-tmn/Archiv

(Foto: Daniela David/dpa-tmn/Archiv)

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - In den Wäldern des Gartenreichs Dessau-Wörlitz werden derzeit von Borkenkäfern und Pilzen befallene Kiefern entfernt, abgestorbene Eichen gefällt und Ernteholz aus den Wäldern geholt, teilte die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz am Donnerstag mit. Zudem würden Böden für den Anbau junger Bäume derzeit vorbereitet. Die Forstarbeiten erstrecken sich den Angaben nach über weite Teile des Unesco-Gebiets - von Vockerode über Wörlitz bis nach Oranienbaum.

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz wird nach eigenen Angaben von der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz betreut. Die Parkanlage mit historischen Bauwerken, Kanälen und Wäldern steht seit 2000 auf der Welterbeliste der Unesco.

Newsticker