Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Kioskkultur schrumpft: starke Konkurrenz

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle/Berlin (dpa/sa) - Die Kioskkultur in Sachsen-Anhalt schrumpft. Die Zahl der Kioske nehme bundesweit jährlich um etwa 2000 Standorte ab, erklärte ein Sprecher des Handelsverbands Deutschland (HDE) in Berlin. Auch in Sachsen-Anhalt mussten in den vergangen Jahren etliche Betreiber schließen. Genaue Zahlen konnten zwar nicht genannt werden. Die Kioske seien aber starker Konkurrenz, etwa von Tankstellen und Bahnhofsshops, ausgesetzt. In größeren Städten mit wohnortnahen Lagen gebe es noch die ein oder andere Nische, so der HDE-Sprecher. Insgesamt sei der Markt aber sehr eng.

Bundesweit gibt es den Angaben zufolge derzeit schätzungsweise 23 500 Kioske. In Sachsen-Anhalt gibt es auch besondere Exemplare wie die Trinkhalle am Bauhaus, den Kiosk auf dem Brocken und den sogenannte Runden Kiosk in Sangerhausen.

Newsticker