Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Knapp 35 000 Interessierte bei "Ringe der Macht"-Schau

Der

(Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Halle (dpa/sa) - Knapp 35 000 Besucher haben die Sonderausstellung "Ringe der Macht" im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle gesehen. "Angesichts der Umstände zeigt man sich am Landesmuseum für Vorgeschichte mit den Besucherzahlen dennoch zufrieden", erklärte das Museum am Montag mit Blick auf die zwischenzeitliche Corona-Schließung. Rund 30 000 Gäste hätten die Schau in der ersten Hälfte der Ausstellungszeit gesehen. In den vergangenen Wochen seit Wiedereröffnung seien "immerhin" noch fast 5000 hinzugekommen.

Eine Verlängerung sei wegen zahlreicher Leihgaben von anderen Museen nicht möglich gewesen. Auf rund 500 Quadratmetern waren rund 250 Exponate von 30 europäischen Leihgebern zu sehen. Die ältesten, rund 30 000 Jahre alten Fingerringe aus Mammutelfenbein stammen den Angaben nach aus Pavlov (Tschechische Republik). Zudem waren die goldenen Armringe der bronzezeitlichen Fürsten Mitteldeutschlands ausgestellt, wie das Museum mitteilte. Auch "der eine Ring" aus Tolkiens "Der Herr der Ringe"-Romanen sei Teil der Ausstellung gewesen.

Newsticker