Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Knapp 800 Euro gezahlt: Mutter bewahrt Sohn vor Gefängnis

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - Für einen 27-Jährigen, der eine Strafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis weder gezahlt noch abgesessen hat, ist jetzt die Mutter die Rettung gewesen. Eine Streife der Bundespolizei erwischte den Gesuchten am Freitag bei einer Kontrolle am Hauptbahnhof Halle, wie eine Sprecherin am Sonntag in Magdeburg mitteilte. Der Mann wurde festgenommen. Er rief seine Mutter an, die 600 Euro plus Verfahrenskosten in Höhe von 187,50 Euro zahlte, so dass ihr Sohn die Dienststelle als freier Mann verlassen konnte.

Der 27-Jährige war im April 2018 vom Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen zu einer Geldstrafe von 2000 Euro oder 80 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Zwischenzeitlich waren 1400 Euro gezahlt worden. Da aber noch Geld fehlte, erging ein Vollstreckungshaftbefehl.

Pressemitteilung

Newsticker