Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Landtagswahl: Bürgerentscheid gegen autofreie Altstadt

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle (dpa/sa) - Ein Bürgerentscheid gegen eine weitestgehend autofreie Altstadt in Halle wird am Tag der Landtagswahl durchgeführt. Der Stadtrat bestätigte am Mittwoch nahezu einstimmig den 6. Juni als dafür geeigneten Termin. Ein entsprechendes vorgelagertes Bürgerbegehren hatte das erforderliche Quorum erreicht. Somit steht nun einer Entscheidung der wahlberechtigten Bürger der Stadt nichts mehr im Wege.

Der Stadtrat hatte im November vergangenen Jahres eine Konzeption beschlossen, wonach die Altstadt künftig weitestgehend autofrei sein soll. Dies soll dazu beitragen, die Umwelt zu entlasten und Menschen mehr Lebensqualität zu bieten. Der Stadtratsbeschluss gilt als Basis dafür, damit die Stadt mit den konkreten Planungen im Detail beginnen kann. Angedacht ist dabei auch der Wegfall von Parkplätzen im Stadtzentrum.

Kritik erntete das Konzept von Händlern und Gastronomen in der Innenstadt. Sie fürchten unter anderem, dass weniger Menschen aus dem Umland in die City kämen. Es sei vorher nicht ausreichend mit den entsprechenden Verbänden gesprochen worden, beklagen die Initiatoren des Bürgerbegehrens.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-955507/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.