Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mann ausländerfeindlich beleidigt und angegriffen

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild)

Magdeburg (dpa/sa) - Ein 48-Jähriger ist in Magdeburg von einem Unbekannten beleidigt und angegriffen worden. Der Täter habe ihn am Dienstag vor einem Supermarkt zunächst mit "allgemein ausländerfeindlichen" Äußerungen beleidigt und ihm dann unvermittelt ins Gesicht geschlagen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als der Angegriffene den Mann mit seinem Handy fotografieren wollte, zog dieser ein Pfefferspray aus der Tasche und sprühte dem 48-Jährigen das Reizgas ins Gesicht. Anschließend flüchtete er. Sein aus Somalia stammendes Opfer wurde bei der Attacke leicht verletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Newsticker