Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mann meldet sich wegen Geldstrafe bei Polizei: Haft

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Stendal (dpa/sa) - Ein Mann hat sich in Stendal selbst bei der Polizei gemeldet, weil er eine Geldstrafe nicht bezahlt hat. Das Gespräch am Montagmorgen ging jedoch anders aus als der 42-Jährige erhofft haben dürfte: Es bescherte ihm 70 Tage im Gefängnis, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Mann sprach die Beamten auf dem Hauptbahnhof an und sagte ihnen direkt, dass er wegen Urkundenfälschung verurteilt wurde und eine Geldstrafe von 700 Euro offen hat. Allerdings habe er mit der Staatsanwaltschaft ausgemacht, dass er in Raten zahlen könne. Die Polizisten bekamen allerdings keine Bestätigung für diese Einigung. Da der Mann die Summe nicht hatte, kam er in Haft.

Mitteilung der Bundespolizei in Stendal

Newsticker