Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mann randaliert in Flüchtlingsunterkunft

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild)

Magdeburg (dpa/sa) - In Magdeburg soll ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft einen Mitarbeiter mit einem Messer verletzt haben. Gegen den 31-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der 31-Jährige soll am Freitag in der Unterkunft zunächst randaliert und dabei elektronische Geräte beschädigt haben. Als ein 59 Jahre alter Mitarbeiter eingriff, soll er diesen mit einem Messer attackiert und leicht am Oberkörper verletzt haben. Die Schnittverletzungen konnten ambulant versorgt werden. Der mutmaßliche Angreifer wurde festgenommen und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Newsticker