Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mehr Gäste in Jugendherbergen: Verband zuversichtlich

Blick auf das DJH-Logo an der Fassade einer Jugendherberge. Foto: Friso Gentsch/dpa

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Die Jugendherbergen im Land haben vom Bauhaus-Jahr profitiert. Anders als nach dem Reformationsjubiläum soll der Zuwachs in diesem Jahr nicht wieder verpuffen. Die Geschäftsführung ist aus zwei Gründen zuversichtlich, dass das gelingt.

Magdeburg (dpa/sa) - Das Bauhaus-Jahr hat den Jugendherbergen in Sachsen-Anhalt einen ähnlichen Zulauf beschert wie das Lutherjahr 2017. Insgesamt knapp 315 000 Übernachtungen verbuchten die Herbergen 2019, wie der Landesgeschäftsführer des Jugendherbergswerks, Marc Nawrodt, der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Das war ein Zuwachs von rund 6000 gegenüber dem Vorjahr. Die Gästezahl lag demnach sogar auf einem Rekordhoch und stieg im Vergleich zum Vorjahr um 3700 auf knapp 129 600. Im Lutherjahr 2017 hatten die Herbergen ebenfalls rund 315 000 Übernachtungen verbucht und 128 000 Gäste untergebracht.

"Der Verband ist mit den Übernachtungszahlen zufrieden", sagte Nawrodt. Ein Plus von 4500 Übernachtungen verzeichnete allein die Jugendherberge in der Bauhaus-Stadt Dessau-Roßlau. Das sei zwar auf den "Sondereffekt Bauhausjubiläum" zurückzuführen. Der positive Trend bei den Übernachtungen habe sich trotzdem auch darüber hinaus fortgesetzt. "Es besteht zudem die Hoffnung, dass der Sondereffekt in Dessau nicht gänzlich "verpufft", so wie dies beim Reformationsjubiläum war", sagte Mawrodt. Mit dem Bauhausmuseum sei nämlich eine neue Attraktion in Dessau entstanden.

Optimistisch stimmen Nawrodt außerdem die ersten Wochen des neuen Jahres. Bisher lägen die Übernachtungen 2020 auf dem Vorjahresniveau. Die Vorausbuchungen seien außerdem "um einiges höher" als zum gleichen Zeitpunkt im vorigen Jahr. 17 Jugendherbergen betreibt der Verband in Sachsen-Anhalt, neben dem Haus in Dessau unter anderem in Halle, Magdeburg, Wernigerode und Bernburg.

Längst steigt in den Herbergen nicht mehr nur die Jugend ab: 2019 waren erstmals Familien die wichtigste Zielgruppe des Landesverbandes in Sachsen-Anhalt. Sie trugen mehr als 80 000 Übernachtungen zum Gesamtergebnis bei, das waren 5900 mehr als 2018. Die klassische Klientel, Schüler auf Klassenfahrt, kam in Sachsen-Anhalt auf gut 58 000 Übernachtungen. Gäste anderer Gruppen übernachteten knapp 76 600 Mal in den Jugendherbergen des Landes.

Newsticker