Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Mehr Verkehrstote in Sachsen-Anhalt

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Halle (dpa/sa) - Auf den Straßen Sachsen-Anhalts sind zwischen Januar und September 2022 mehr Menschen ums Leben gekommen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt seien 118 Verkehrstote gezählt worden, teilte das Statistische Landesamt in Halle am Freitag mit. Das waren 29 tödlich Verunglückte mehr als in Vorjahreszeitraum. Die Zahl der im Straßenverkehr schwer verletzten Menschen sank leicht auf etwa 1380. Die Zahl der Leichtverletzten stieg deutlich um über 500 auf knapp 5500 Menschen.

Laut Verkehrsunfallstatistik wurden in den ersten neun Monaten des Jahres insgesamt rund 48.000 Verkehrsunfälle im Land gezählt. Hier sank die Zahl leicht um knapp zwei Prozent.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen