Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Planenschlitzer erbeuten 1132 Kartons mit Parfüm

Ein Schnitt in der Plane eines Lkw. Foto: Zentralbild/zb/dpa/Archivbild

(Foto: Zentralbild/zb/dpa/Archivbild)

Möckern (dpa/sa) - Planenschlitzer haben auf einem Autobahnparkplatz im Jerichower Land mehr als tausend Kartons mit Parfüm gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als zwei Millionen Euro, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen schlitzten die Täter in der Nacht zu Mittwoch bei dem auf einem Rastplatz der A2 bei Möckern geparkten Lastwagen zunächst die Plane auf, um die Ladung zu inspizieren. Anschließend öffneten sie die Heckklappe, luden 1132 Kartons mit Parfüm um und entkamen mit ihrer Beute. Als der Lkw-Fahrer den Diebstahl bemerkte, war es schon zu spät. Die Polizei ermittelt wegen Bandendiebstahls.

In Sachsen-Anhalt schlagen immer wieder Planenschlitzer zu. Das Land ist ein viel befahrenes Transitland für Lastwagen, die wegen gesetzlicher Vorschriften nachts oft auf Rastplätzen an Autobahnen abgestellt werden. Im Jahr 2018 waren mehr als 730 Fälle registriert worden. Das war ein Drittel mehr als im Jahr davor. Bei den Tätern handelt es sich oft um organisierte Banden, die im gesamten Bundesgebiet zuschlagen. Das Magdeburger Landeskriminalamt koordiniert die bundesweiten Ermittlungen seit Sommer 2018 mit der sogenannten Projektgruppe "Cargo".

Newsticker