Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Polizei stellt Mann in Halle mit zwei offenen Haftbefehlen

Ein Beamter der Bundespolizei kontrolliert Reisende.

(Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbi)

Halle (dpa/sa) - Die Bundespolizei in Halle hat einen 31-jährigen Mann erwischt, der gleich mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Die Beamten kontrollierten den Mann am Montagabend am Hauptbahnhof, wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg am Dienstag mitteilte. Dabei stellte sich heraus, dass die Staatsanwaltschaft Halle den Mann sucht, weil er Geldstrafen nicht gezahlt hatte.

Bereits im November 2020 hatte das Amtsgericht Halle den Mann wegen Drogenbesitzes verurteilt, wie es hieß. Im Dezember vergangenen Jahres wurde er am Amtsgericht Eisleben wegen Diebstahls verurteilt. Schuldig blieb er die Geldstrafen von zusammen 1584 Euro. Dafür muss er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 132 Tagen absitzen. Der Mann ist in Haft.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen