Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Sieben Jahre Engagementfonds Sachsen-Anhalt

dpa_Regio_Dummy_SachsenAnhalt.png

Halle/Magdeburg (dpa/sa) - Vom Sprachcafé für Geflüchtete über Nachbarschaftstreffs bis zum Engagement in der Pandemie: Sachsen-Anhalt hat über seinen Engagementfonds in den vergangenen sieben Jahren 500 Projekte gefördert. 700.000 Euro seien von der Altmark bis in den Burgenlandkreis als Förderung ausgereicht worden, teilte das Sozialministerium am Montag in Magdeburg mit.

"Sieben Jahre Engagementfonds stehen ganz im Zeichen gelebter Solidarität. 500 Initiativen und Projekte, die sich für den Zusammenhalt in Sachsen-Anhalt engagieren, erhielten eine Förderung", bilanzierte Sozial-Staatssekretärin Susi Möbbeck. Der 500. Bescheid soll an diesem Mittwoch an den Verein Sprachbrücke in Halle gehen. Er setze sich seit vielen Jahren für die Integration syrischer und afghanischer Frauen ein. Aktuell stünden ukrainische Flüchtlinge im Fokus.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen