Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Sachsen-Anhalt

Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt werden weiter nur wenige Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Von Donnerstag- bis Freitagvormittag kamen landesweit sieben Fälle hinzu, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Vier Neuinfektionen mit Sars-CoV-2 wurden aus Magdeburg gemeldet, zwei aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld sowie eine aus dem Landkreis Börde. Insgesamt seien damit landesweit bislang 2024 Infektionen mit Sars-CoV-2 bekannt geworden. Die Zahl der gestorbenen Infizierten lag weiter bei 64. 1875 Menschen, bei denen das Virus festgestellt wurde, gelten Schätzungen zufolge inzwischen als genesen.

Newsticker