Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Toter Polizeihund im Privatwagen eines Hundeführers

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Dessau-Roßlau (dpa/sa) - In Dessau-Roßlau ist ein Polizeihund tot im Privatwagen eines Diensthundeführers gefunden worden. Das Fahrzeug habe am 1. Juli auf dem Gelände der Polizeiinspektion gestanden, teilte eine Sprecherin am Donnerstag in Dessau-Roßlau mit. Ein Tierarzt habe den Tod des Hundes festgestellt. Die Todesursache sei derzeit nicht bekannt. Eine tiermedizinische Untersuchung solle sie klären. Die Ergebnisse müssten abgewartet werden. Zuerst hatte die "Mitteldeutsche Zeitung" über den Vorfall berichtet. Demnach soll ein Beamter den Diensthund mehrere Stunden allein im Wagen gelassen haben.

Newsticker