Regionalnachrichten

Sachsen-Anhalt Ulrich bleibt Landrat im Burgenlandkreis

Götz Ulrich (CDU), Landrat des Burgenlandkreises. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Naumburg (dpa/sa) - Im Burgenlandkreis bleibt Landrat Götz Ulrich (CDU) im Amt. Bei der Landratswahl am Sonntag stimmten 55,43 Prozent der Wählerinnen und Wähler für den 51 Jahre alten Juristen, geht aus der am Abend auf der Internetseite des Landkreises veröffentlichten Statistik hervor.

Ulrich hatte sich gegen sechs Gegenkandidaten und eine Gegenkandidatin durchgesetzt. Die zweite Amtszeit des gebürtigen Naumburgers dauert sieben Jahre. Insgesamt waren 153 476 Wahlberechtigte zum Gang an die Urnen in 227 Wahllokalen aufgerufen, 23 davon waren Briefwahllokale. Die Wahlbeteiligung hatte den Angaben zufolge bei 37,26 Prozent gelegen.

Parallel waren die Naumburger am Sonntag aufgerufen, ein neues Stadtoberhaupt zu wählen. Über die Nachfolge von Oberbürgermeister Bernward Küper (CDU) muss am 25. April eine Stichwahl zwischen Armin Müller (CDU) und Einzelbewerber Henrik Schumann entscheiden. Insgesamt wollten sieben Männer Oberbürgermeister der Kreisstadt des Burgenlandkreises werden.

© dpa-infocom, dpa:210410-99-154171/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.